klotz+dabler

klotz+dabler menschen an sichklotz+dabler
MENSCHEN AN SICH
CD ZickZack ZZ 2022
VÖ: 01.11.2007

 

 

Klotz + Dabeler
Höp Höp Höp / Mylord (7“-Single / ZickZack)

Die Berliner Underground-Diva Almut Klotz (Ex-Lassie Singers) und Hamburgs Vorzeigeflaneur Reverend Ch. Dabeler (Rollo Aller!) präsentieren ihre neue 7“-Single. Bis vor kurzem noch mit Lesungen – aus ihrem Roman “Aus dem Leben des Mannes Zorn” und ihrem Erzählband “Tamara und Konsorten” – und mit Musik ihres Debutalbums “Menschen an sich” unterwegs, fand es das Künstlerduo an der Zeit, neue Stücke zu veröffentlichen. Und hier ist er, der Spätsommer-Hit auf exklusiver Vinyl-Single!

Höp, Höp, Höp – frei übersetzt: „Für alle Häschen und gegen die Wichser“ –  lautet der Schlachtruf. Zärtlich, ehrlich und martialisch wird hier schonungslose Solidarität gelebt. Endlich mal wieder ein Song, der wirklich gegen alles ist.

Die B-Seite “Mylord”, ist das wahrscheinlich feinste Sauflied seit Thin Lizzys Version von “Whiskey in the jar”. Hier wird ein großer Scherbenhaufen angerichtet, in den man sich jubelnd stürzen kann.

Der psychotische Zeichentrickfilm zur Single, von Franz Falsch und Reverend Dabeler, wird beim Release vorgestellt. Zur Zeit werden Siebdrucke kampfbereiter Psychohasen gefertigt. So werden dann auch die aufwühlendsten Motive  des Videos erhältlich sein.

 

Single-Release-Party:
Freitag, 10.09.2010 ab 20 Uhr
in Hamburg in der Hanseplatte
Neuer Kamp 32

 

klotz+dabeler
Menschen an sich

Literarischer Pop, Chanson und Glamrock, LoFi-Beats und Salonmusik – Almut Klotz (Ex-Lassie Singers und Popchor Berlin) und Rev. Christian Dabeler (Zusammenarbeit u.a. mit Rocko Schamoni, Robert Forster/Go-Betweens und Universal Gonzalez) vereinen Gegensätze und beschreiten damit neues Terrain. »Keine Zeit zu bleiben« heißt es in einem der schönsten Ohrwürmer des ersten gemeinsamen Albums: Ständige Bewegung und Lust nach Neuem sorgte für ein Werk voller Reibungen, die sich dennoch wie aus einem Guss anhört.

Neben der Musik haben sich klotz+dabeler bereits als Autorenduo einen Namen gemacht. 2005 erschien ihr gemeinsamer Roman »Aus dem Leben des Manuel Zorn« (Ventil Verlag), eine labyrinthische Jagd durch das apokalyptisch anmutende Berlin der nahen Zukunft. Die Stücke auf »Menschen an sich« bauen auf dieser Zusammenarbeit auf. Bei den Texten handelt es sich nicht um konventionelle Songs, sondern um literarische Miniaturen, eingebettet in abgerundeten, stilsicheren Pop.

Die Geschichten treten ganze Assoziationsketten los, werfen eine Unmenge von Fragen auf und funktionieren wie gute Literatur, die Atmosphäre erzeugt, aber endgültige Antworten verweigert. – Wer ist dieser geheimnisvolle Irre, der auf »Bitte bleiben« seinen Monolog herunterspult? Was ist das für ein Ambiente in »Personal«? Befinden wir uns in einem abgewirtschafteten Hotel, einem Herrschaftshaus, einem Schloss oder einfach nur in einem Szene-Club, dessen große Tage längst gezählt sind?

Während sich die jüngere deutsche Popmusik oft auf Befindlichkeiten beschränkt, arbeiten klotz+dabeler an einer bilderreichen, aber nie überladenen Sprache, die uns in unbekannte, traumhafte, manchmal auch traumatische Welten entführt – von denen wir jedoch ahnen, dass sie unmittelbar mit unserer Wirklichkeit zu tun  haben. Auf »Lauf wenn du kannst« findet dieses einzigartige Prinzip seine Vollendung: Von der ersten Zeile an werden wir in ein Film-Noir-Setting geworfen, das noch lange nach dem Hören in unseren Köpfen weiterhallt. Sätze wie »Was bleibt ist ein Schiff in Rotterdam« – von Rev. Dabeler unnachahmlich lasziv und verrucht vorgetragen – bauen Spannung auf, ohne sie aufzulösen.

Uneindeutigkeit erzeugt ein ständiges Knistern, das auch von der Musik aufgegriffen wird. Denn klotz+dabeler trennen nicht strikt zwischen LoFi und Glam-Pop, zwischen einfachen Casiobeats und ausufernden Gitarren, sondern verbinden Kontraste zu stimmigen Arrangements. Text und Musik sind dabei genau aufeinander abgestimmt. Natürlich schimmert die facettenreiche musikalische Geschichte der beiden immer wieder durch, doch »Menschen an sich« beschreitet neue Wege – weg von »Popliteratur« und hin zu Pop als Literatur!

Das Duo klotz+dabeler geht mit seinen Songs ab November auf Tournee.

Martin Büsser

 

 

BOOKING
ZickZack-Agenten
info@zboralski.com


  Live Termine

 

 

 

news | label | katalog | live | bands | mailorder | kontakt

© 2001 WHATS SO FUNNY ABOUT..| (p) BUREAU-K